Herzlich willkommen auf der Website des USFCW

NEWS 2016

Windenfliegen in Micheldorf

Für Ende August  wurde von unserem Vereinsvorstand ein Kurzfliegerlager organisiert mit dem Ziel, die Startart Windenstart in Micheldorf zu trainieren. 

 

Trotz nicht so einfacher termischer Bedingungen landete  die DG 1000 und die KA6 pünktlich in LOLM. 

 

Dank besonderem Einsatz von Philipp und Raphael kommt am Samstag sogar die LS 8 auf einen Kurzbesuch vorbei.

Sofort nach der Landung ging es für unseren Präsident als FI weiter, er kommt bis zum Abend nicht mehr aus dem Cockpit. Bei hochsommerlichen Bedingungen werden Dank der leistungsstarken Elektrowinde insgesamt über 75 Starts absolviert.

Bei dieser Gelegenheit Danke an Gerhard Puhl und seinen Helfern-innen für die perfekte Organisation. Noch bis zum Donnerstag wurde an dem Getriebe der Wind gearbeitet und erst am Abend bekamen wir das endgültige OK.

Toll in Micheldorf ist, dass nach dem Flugerlebnis es selbst- verständlich ist, das auch für die Verköstigung gesorgt wird. Größtenteils vom Präsidenten selbst zubereitet, gibt es Feinstes vom Grill. Bei dem einen oder anderen Landebier wurden viele Erfahrungen ausgetauscht.

 

Windenstart ist eine Startart, die volle Konzentration verlangt. Komunikationsfehler oder Fehlinterpretationen könnten schlimme Folgen haben.

Mit nur 7 Piloten über 75 Starts und fast 30 Flugstunden zeigt, das das Angebot voll ausgenützt wurde. Ebenso reibungslos wie begonnen, wurden die Flugzeuge am Sonntag rück überstellt. Ich denke im Sinne aller Beteiligten freuen wir uns schon jetzt auf 2017.

Glück ab gut Land

Safetyworkshop 2016 und aufrüsten

 

Die Saison startet in vollen Zügen:

Treffpunkt: Samstag 19.3.2016 um 09:00 Loc.

Gestartet wird mit den Instruktionen und Sicherheitseinweisungen für 2016 und anschließend machen wir die Flotte startklar.

Osterwoche ist Flugwetter !!!   

 

 

LAPL(S)+TMG+21 Flugstunden auf TMG= LAPL(A) mit 3 hr Ausbildung

 

Auszug Skyrevue 6.15 von Ing. Peter Stiassny

 

Die Entscheidung über die Verwaltung von Lapl(A) ist zu Gunsten der Austrocontrol gefallen.

Bei der LAPL(A) Ausbildung werden die Hälfte der 30 hr Flugstunden als PIC auch dann angerechnet, wenn diese auf preisgünstigeren Motorseglern oder UL´s erfolgten.

 

Auch wurde durch  Austrocontrol ermöglicht, dass Flugstunden für SEP- und TMG- Verlängerungen im PPL und LAPL auch mit UL Flugzeugen absolviert werden können.

 

Die Ausstellung der LAPL ist aber erst mit Novelierung der ZLPV möglich, welche  in Kürze kommen wird.

 

 

 

 

Gesamter Artikel aus der Skyrevue
Lapl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 933.4 KB

18 FAI EUROPEAN GLIDING

 

CHAMPIONSHIPS

 

2. Aug- 15. Aug 2015

Teilnehmer Clubklasse : Mario Schupfer


Ergebnisliste


Wir gratulieren unserem Obmann.

Platz 7 in der Clubklasse. Eine bemerkenswerte Leistung.

Wir gratulieren unseren Teilnehmern

Bei sicher nicht einfachen Verhältnissen und einer Woche die leider überwiegend mit "Task Chanceled"  beendet wurde, erreichten unsere 2 Teilnehmer:

Clubklasse:           Mario Schupfer                     Platz 3

Offene Klasse:      Johannnes Schlömmer          Platz 9

 

Wir gratulieren unseren Teilnehmern.